Permakultur-Projekt in Bosnien; 1. Erfassen des Grundstücks und der Situation

Das Team:

Die Holzer-Permakultur-Praktiker: Volkmar & Nicole, Desi, Chrissi, Volker mit seinen Kids, Salvator, Anja & Haris; unsere Freundin Ingrid; unsere Arbeiter vor Ort: Pepe der Cappo; Eldin, der Baggerfahrer; und unser lieber Nachbar Esad (der ungefragt nachts auf unsere Werkzeuge aufgepasst hat!).

Grundstückserfassung:

Die Lage: Bosnien-Herzegovina, Nähe Konjic, in dem Tal Idbar am Fluss Bascica [´basch;tschi;za]

Größe: 6.000qm am Fluss, leichte Südhanglage, ca.450hm, nicht zusammenhängend (siehe Plan; die fett blau und schwarz umrandeten Linien sind die zugehörigen Grundstücksteile); 11.000qm am Berg mit 70% Waldbestand (ca. 30 Jahre alt), ca. 650hm (siehe Luftaufnahme, die Gebiete mit den roten Punkten sind zugehörig);

Luftaufnahme

Plan_1zu1000_A4

Klima: Jahres-Durchschnitts-Temperatur knapp 10°C; Jahres-Niederschlags-Menge 932mm.

Geologie: Karstgebirge; Bodenprobe ergab: Schluffiger, lehmiger Sandboden. Vermutlich Schwemmkegel. Sehr gute, nährstoffreiche Humusschicht.

Fauna: Ähnlich wie in Deutschland/Österreich. Es gibt auch giftige Schlangen, z.B. die Hornotter; hoch in den Bergen leben Bären, Wölfe, Adler.

Flora: Als besondere Baumart in der Umgebung sei hier die endemische Schlangenhaut-Kiefer genannt (Prenj-Gebirge); wilder Wachholder; auf dem Grundstück: Kornellkirsche, Robinie, Buche, wilder Apfel, Zwetschge (stark vergreist), Kirsche, Haselnuss, Birne, etc. auch unzählige Wiesenkräuter wie kleiner Klappertopf, Wiesenwittwenblume, Ehrenpreis, Margerite, gewöhnlicher Hornklee, Wiesenbocksbart, gewöhnliches Kreuzblümchen, viel Wiesen-Salbei, etc.

Zwetschgenbäume, die vergreist sind, müssen beschnitten (verjüngt) werden, damit sie wieder mehr Früchte tragen.


Es gibt ein altes kleines Steinhaus, das renoviert werden könnte; es ist total zu- und mit Efeu bewachsen.

Eine Quelle tritt direkt angrenzend an das Grundstück, aber außerhalb, aus dem Erdreich aus.

Wunsch der Eigentümer für diese Arbeitswoche:

• die, oder eine andere Quelle auf dem eigenen Land fassen

• die vergreisten Bäume beschneiden (sie hatten letztes Jahr Früchte, dieses Jahr keine), damit sie im kommenden Jahr wieder mehr Früchte tragen; mit dem Baumschnitt ein Hügelbeet anlegen

• Das alte Steinhäuschen vom Gestrüpp befreien, ca. 2m rundherum

• Planung für einen Selbstversorger-Hof

Kommentar verfassen

Your email address will not be published.